Unheimlich: Google Books „kennt“ Katalog meiner Ausstellung

Im Jahr 1998 hatte ich eine Ausstellung in Gießen. Den Katalog hatte ich selbst gedruckt, es gab weniger als 100 Exemplare, keine ISBN, keinen Verkauf außerhalb der Ausstellung. Jetzt habe ich festgestellt, dass Google Books meinen Katalog dennoch „kennt“ – zwar (bisher) ohne Titelbild oder Seitenscans, aber irgendwer muss dieses Büchlein dort eingetragen haben. Ich war es nicht. Wer dann?

Kommentieren

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *